12 neue Eidg. diplomierte Hausmeisterinnen und Hausmeister.


Am 9. November 2016 erhielten zwölf neue Hausmeisterinnen und Hausmeister aus den Händen von Arthur Föllmi, Präsident der Prüfungskommission die Bestätigung, dass sie die Prüfung 2016 erfolgreich abgeschlossen haben und von nun an den geschützten Titel „Eidg. diplomierte Hausmeisterin bzw. Hausmeister“ tragen dürfen. Damit schliessen sie sich dem auserwählten Kreis von rund 100 Personen an, die im Verlauf der vergangenen Jahre den wertvollen Titel erlangten. 

Arthur Föllmi blickte in seiner Ansprache auf die letzten 40 Jahre zurück und erinnerte sich an die Weiterentwicklung des Berufsfeldes der Hauswartung, die nicht immer ohne Gegenschläge erfolgte. Heute kann die Ausbildung den Vergleich mit der ausgefeilten Technik, der internationalen Anerkennung, der breiten Fächerung und den unendlichen Einsatzmöglichkeiten eines Schweizer Sackmessers problemlos antreten. Mit dem heutigen Aus- und Weiterbildungsangebot liegen die benötigten Mittel vor, die Aufgaben fachgerecht zu planen, umzusetzen, zu prüfen und die Qualität zu verbessern. Der Präsident der Prüfungskommission zollte den neuen Hausmeisterinnen und -meister grossen Respekt für die erbrachte Leistung und dankte den Angehörigen und Freunden - die während den vergangenen Jahren ohne Zweifel öfters verzichten mussten - für die Geduld, die Unterstützung und das Verständnis. 

 

Nebst vielen Freunden, Bekannten und Angehörigen der Diplomanden, nahmen auch Paul Hegglin (BAH), Vorsitzender der Trägerschaft, Gerhard Potetz (SFH) und Markus F. Kaiser (SKO) - beide Vertreter der Trägerschaft -, Thomas Müller, Christian Aliesch und Gerhard Biderbost – alle Mitglieder der Prüfungskommission – sowie Markus Büttler (Kursleiter Weiterbildungszentrum Lenzburg) und Peter Kunz (Lehrgangsleiter Gewerbliche Berufsschule Wetzikon) an der Veranstaltung teil und gratulierten den erfolgreichen Diplomanden. Alle sprachen vom Respekt für die grosse Leistung und über das an den Tag gelegte Durchhaltevermögen.

 

Die Übergabe fand in einem ehrwürdigen und feierlichen Rahmen im Art Deco Hotel Montana in Luzern statt. Das Hotel Montana gehört seit Jahren zu den besten Hotels der Stadt Luzern und führt seit 2012 die Rangliste der besten 4-Stern-Hotels der Schweiz ununterbrochen an. Von dort aus startete mancher Hotelier eine grosse Karriere, nachdem dieser die Schweizer Hotelfachschule Luzern, die dem Hotel angegliedert ist, absolvierte. Den neuen diplomierten Hausmeisterinnen und –meister stehen nun auch alle Türen für eine erfolgreiche Kariere offen!



Die neuen Diplominhaberinnen und –inhaber:

Martin Boos, Marco Egger, Bernhard Felder, Regula Juninger, Lukas Lang, Daniele Maccagnan, Samuel Murmann, Hugo Nussbaumer , Joel de Jesu Perez Santana, Marc Rütimann, Avdulla Vinca, 

Reto Wahrbichler.