Weitere 11 Eidg. diplomierte Hausmeister geehrt


Am 08. November 2017 erhielten weitere elf neue Hausmeister aus den Händen von Arthur Föllmi, Präsident der Prüfungskommission die Bestätigung dafür, dass sie die Prüfung 2017 erfolgreich absolviert haben und sich von nun an Eidg. Diplomierte Hausmeister nennen dürfen. Damit schliessen sie sich einem elitären Kreis von nicht mehr als 110 Personen an, die im Verlauf der vergangenen Jahren den Titel erlangten.

 

Arthur Föllmi verwies in seiner Ansprache auf die Wichtigkeit von Weiterbildung an sich sowie auf die Wichtigkeit dieser Ausbildung für die Weiterentwicklung des Berufsfeldes der Hauswartung. Mit dem heutigen Aus- und Weiterbildungsangebot liegen die benötigten Mittel vor, die Aufgaben fachgerecht zu planen, umzusetzen, zu prüfen und die Qualität zu verbessern. Der Präsident der Prüfungskommission zeigte grossen Respekt für die Leistung der elf neuen Hausmeister und für die Geduld und Nachsicht ihrer Nächsten, die während den vergangenen Jahren erfahrungsgemäss einige Male zurückstecken mussten.

 

Im weiteren Verlauf des Abends ergriff Paul Hegglin - Vorsitzender der Trägerschaft, bestehend aus Verband Schweizerischer Reinigungs-Unternehmen Allpura, Berufsverband Ausgebildeter Hauswarte BAH, Hauseigentümer Verband HEV, Schweizerischer Fachverband der Hauswarte SFH, Schweiz. Kaderorganisation SKO, suissetec Schweizerisch-Liechtensteinischer Gebäudetechnikverband und Verband Personal öffentlicher Dienste VPOD, das Wort und gratulierte den erfolgreichen Diplomanden. Er sprach von Respekt für die grosse Leistung und über das an den Tag gelegte Durchhaltevermögen. Die Übergabe fand in einem ehrwürdigen und feierlichen Rahmen im Restaurant Goldener Schlüssel in Baden statt.


Die neuen Diplominhaber:

von links nach rechts: Ismail Gürbüz, Reto Zysset, Andreas Bucher, Marco Hugentobler, Simon Lukas Probst, Urs Meyer, Hans-Rudolf Schiess, Michael Zeller und Peter Weidmann